slider

Maren Witte

Jeden Heiligabend kommt Tante Marie
Weihnachten in Eimsbüttel Anfang/Mitte der 50er Jahre

 

"Das wird mein neuntes Weihnachtsfest. Ich habe in diesem Jahr ganz tolle Strohsterne gebastelt und für jeden Erwachsenen ein Bild gemalt mit vielen Tannenzweigen, sodass mein grüner Buntstift nur noch ein Stummel ist. /.../"

 

 


 

"Lebertran & Rock'n Roll" - Ein Buch mit Geschichten aus Kindheit und Jugend in der Eimsbütteler Nachkriegszeit

 

Maren Witte wuchs mit zwei älteren Schwestern ohne den im Krieg verschollenen Vater in Hamburg-Eimsbüttel auf. Sie erzählt persönliche Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend, damit sie für die Nachwelt bewahrt werden. Am eigenen Leib bekam sie die Kälte, den Hunger und die Armut zu spüren. Trümmerberge waren die abenteuerlichsten Spielplätze. Auch wenn ein Kind nicht wirklich den Ernst der Lage erfasst, fließt die Zeit der britischen Besatzung in die Erinnerungen mit ein: Es denkt eher an Familie, Spiel, Sport und Gesang; es versucht Spaß und Freude am Leben zu haben.

 

Maren_Witte.jpg (285 KB)

Maren Witte (2019), Foto: Kerstin Otto

 

Im Oktober 2019 las Maren Witte bei uns in der Geschichtswerkstatt aus ihrem Buch vor. Das Buch kostet €8,80 und kann bei uns gekauft oder über die Autorin bezogen werden: marenwitte@t-online.de